Behinderte in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern

Barrierefreies Berlin und Brandenburg dank EU-Gleichstellungsgesetze

Behindertengerechte und barrierefreie Zugänge sind gesetzlich vorgeschreiben.

Behindertengerechte und barrierefreie Zugänge zu:

städtischen und staatlichen Ämtern und Behörden
Museen, Theatern, und andere Freizeiteinrichtungen
Kliniken, Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen
Arztpraxen und andere medizinischen Einrichtungen
Gastronomie und Hotelerie
Arbeitsstätten und Arbeitsplätzen
sind im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes für Behinderte gesetzlich neu geregelt worden.

Das Gleichstellungsgesetz regelt die Barrierefreiheit mit dem Ziel der Integration und Teilhabe am Leben aller Betroffenen.

Die Konsequenzen für unsere Stadt Berlin und Region:

Sofortige Beseitigung von nicht-barrierefreien Bereichen durch die Treppenüberwindung mit Rampen, Treppenliften, Aufzügen oder Hebebühnen.

Welche zweckmässigen und preiswerte Lösungen gibt es? Oft sind kleine Liftlösungen möglich um den behindertengerechten Zugang zu schaffen.

Zuständig für Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern sind die Behindertenbeauftragten von Berlin und Brandenburg. Auch sind die Techniker von Helios Treppenlifte Ihr Ansprechpartner. Infotelefon 08 00 - 25 26 27 1

Wenn Sie mehr Informationen wünschen so können Sie uns eine Email schicken info@helios-treppenlifte.de